aktuelles

Einrichtung einer Hygieneschleuse – darauf kommt es in der Praxis an

30. Juli 2019
Mit einer professionellen Hygieneschleuse sichern Sie die Personalhygiene und damit eine hygienische Produktion. Für einen reibungslosen Betriebsablauf muss die Hygieneschleuse zu Ihrem Unternehmen passen und sowohl auf die Benutzerzahl als auch auf den zu durchlaufenden Hygieneprozess abgestimmt sein.

Eine gute Lebensmittelhygiene wird unter anderem dadurch gesichert, dass beim Zutritt von außen oder bei einem Wechsel von einem unreineren in einen reineren Produktionsbereich eine Hygieneschleuse vorhanden ist. Eine Hygieneschleuse ist eine Anlage zum Reinigen und Desinfizieren der Hände, von Arbeitsschuhen und Arbeitsmitteln wie Messerkörbe, Schürzen, Stechschutzhandschuhen, die kontrolliert passiert werden muss. Geschieht dies nicht, sperren die integrierten Drehkreuze automatisch den weiteren Durchgang.

Hygieneschleusen gibt es sowohl als Standardversion wie auch als individuelle Lösung, also angepasst an die entsprechenden Anforderungen des Unternehmens. Bei der Wahl einer Hygieneschleuse sollten Sie daher zunächst gemeinsam mit einem Experten für Hygienetechnik evaluieren, welcher Anlagentyp für Ihr Unternehmen am besten geeignet ist. Dieser wird zunächst entsprechend des HACCP-Plans und den Anforderungen Ihres Betriebes ein Konzept erarbeiten, in dem alle wichtigen Faktoren auf logische Weise einbezogen werden.

Ein wesentlicher Faktor für die Wahl der passenden Hygieneschleuse ist der Mitarbeiterstrom. Daher wird dieser zunächst genau beobachtet:

  • Wie sehen die Laufwege in der Praxis aus?
  • Gehen bei einem Schichtwechsel Mitarbeiter gleichzeitig ein und aus?
  • Welche Arbeitsmittel werden mitgeführt?

Die Zugangsfrequenz, also die Anzahl der Mitarbeiter, die pro Minute „durchgeschleust“ werden soll, ist unter anderem entscheidend für die Wahl der passenden Anlagenart: kompakte Anlage als Wandgerät bei wenigen Mitarbeitern, einspurige oder zweispurige Durchlaufhygienestation für größere Betriebe.

Ein weiterer Punkt ist die Klärung der notwendigen Schritte, um das erforderliche Maß an Hygiene zu gewährleisten:

  • Was genau muss gereinigt und/oder desinfiziert werden?
  • Soll die erfolgte Desinfektion geprüft werden?
  • Sollen Sohlen nur von unten oder auch seitlich gereinigt werden?
  • Wird zusätzlich eine Stiefelschaftreinigung benötigt?

Ein integrierter Warmlufthändetrockner mit integriertem Filtersystem bietet zusätzlichen Komfort und ist eine hygienische und umweltschonende Alternative zu herkömmlichen Papiertuchspendern. Je nach Modell können zudem täglich Zeit und Geld gespart werden.

Auch die schnelle und hygienische Reinigung der Anlage selbst sollte in Betracht gezogen werden. Je hygienischer das Design und praktikabler die Ausführung, um so geringer das Verschmutzungsrisiko und der Reinigungsaufwand. Bei der Sohlenreinigung ist dies zum Beispiel die „schwebende“ Schrittführung. Ein schneller Abfluss von Schmutz, Spritzwasserminimierung oder auch selbstreinigende Bürsten erleichtern nicht nur den Betriebsalltag, sondern liefern zusätzliche Hygienesicherheit.

Professionelle Hygieneschleuse von PHT sichert die PersonalhygieneSie haben weitere Fragen zur Wahl Ihrer Hygieneschleuse? Gerne beraten wir Sie und erarbeiten ein passendes Konzept für Ihren Betrieb – kontaktieren Sie uns!