aktuelles , hygiene-technologie , personalhygiene

Desinfektionsmittel- und Seifenspender zur richtigen Handhygiene

29. Juni 2020

Die Corona-Krise hat es uns deutlich vor Augen geführt, wie wichtig eine sorgfältige Handhygiene ist. Was für den privaten Alltag gilt, gilt für das berufliche Umfeld in der Fleischverarbeitung im besonderen Maß. Doch was bedeutet sorgfältiges Händewaschen in Fleischereien? Wie verhindern Desinfektionsmittel- und Seifenspender die Verbreitung von Keimen, Viren und Bakterien in fleischverarbeitenden Betrieben?

Bei der Handhygiene werden in der Praxis häufig Fehler gemacht:

Fehler 1: Benetzungslücken

Die Handflächen sind nicht an allen Stellen mit Seife oder Desinfektionsmittel bedeckt.

Fehler 2: Zu kurze Waschdauer bzw. Einwirkzeit

Der Waschvorgang dauert keine 30 Sekunden oder das Desinfektionsmittel wirkt nicht lang genug ein.

Fehler 3: Zu geringe Menge Seife oder Desinfektionsmittel

Die Dosierung des Mittels ist nicht ausreichend.

Fehler 4: Nachträglicher Kontakt mit Keimen und Viren nach dem Waschvorgang

Nach dem Säuberungsvorgang berühren die Hände kontaminierte Stellen wie Armaturhebel oder Türgriffe.

Mit professionellen Seifen- und Desinfektionsspendern lassen sich die Fehlerquellen minimieren. Die Handreinigungssysteme sorgen so dafür, dass Mitarbeiter, Kunden und Gäste sowie Fleischwaren bestmöglich von Viren, Bakterien oder Keimen verschont bleiben.

PHT Spender
PHT Inlet-Control-Twist
PHT Inlet Control Twist
MANO Vision Typ 23780_MANO Vision, type 23780
PHT Mano Vision

Desinfektionsmittel- und Seifenspender: Breites Sortiment bei PHT

Das Spektrum der Desinfektionsmittel- und Seifenspender für die Fleischwirtschaft reicht von manuellen Spendern mit einstellbarer Dosiermenge bis hin zu kompletten Handreinigungsanlagen, die Waschbecken, Spender und keimfreie Warmluft-Trockner integrieren.

In Kombination mit modernen Zugangssystemen mit Drehkreuzen, die einen Durchgang in die Fleischverarbeitung ohne Handhygiene generell verhindern, garantieren diese Anlagen die höchstmögliche Sicherheit.

1A-Hygiene-Lösungen für sensible Bereiche

In sensiblen Bereichen sollte auf jeden Fall auf kontaktlose Dosiereinheiten geachtet werden, da sich Keime, Bakterien und Viren häufig auf Armaturen ansammeln. Hier empfehlen sich aus Edelstahl gefertigte Seifenspender zum automatischen Auftragen von Flüssigseife und Desinfektionsmittel mit funktionssicherer Zweihandbedienung.

Für besondere High-Risk Bereiche wurde der Mano Vision entwickelt – die Überwachung der korrekten Position der Hände während der Desinfektion erfolgt mittels integrierter Kamera und ist somit 100% überlistungssicher. Durch das einfache Handling sind solche Spender ideal für hoch frequentierte Arbeitsbereiche in der Fleischverarbeitung. Die einstellbare Flüssigseifen- bzw. Desinfektionsmittelmenge erlaubt eine exakte Dosierung, die den hygienischen Anforderungen voll entspricht. Dabei verhindert ein schnell schließende Membranpumpe das Nachtropfen von Seife und Desinfektionsmittel. Mittels eines potenzialfreien Kontakts lassen sich Türen, Drehsperren, Schwenktüren etc. automatisch ansteuern. Diese Anlagen regulieren die Dosiermenge, kontrollieren den Waschvorgang und verhindern einen nachträglichen Kontakt mit infizierten Gegenständen. Sie sind die 1A-Lösung in der Fleischbranche.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Erfahren Sie mehr zum Einsatz des Mano Visions in High-Risk Bereichen in diesem Video.

Desinfektionsmittel- und Seifenspender sind ein Muss für gute Handhygiene

Die Hände sind das wichtigste Werkzeug in Fleischereien. Gute Handhygiene ist somit ein Muss. Professionelle Seifenspender und Desinfektionsmittelspender unterstützen fleischverarbeitende Betriebe nachhaltig, diese Verpflichtung einzuhalten.

Gerne beraten wir Sie zu Desinfektionsmittel- und Seifenspender für Fleischereien. Für Großbetriebe bieten wir zudem komplexe Hygieneschleusen an. Sprechen Sie uns an.