aktuelles , hygiene-technologie , personalhygiene

Desinfektionsmittelspender sicher einsetzen

8. April 2021

Die Corona-Pandemie hat unser Leben weiter im Griff. Die dritte Welle rollt und selbst wenn die Mehrheit der Bevölkerung geimpft sein sollte, wird uns der Virus noch lange begleiten. Mund- und Nasenschutz müssen vorerst weitergetragen, Desinfektionsmittel benutzt werden. Wie können sich Betriebe und öffentliche Einrichtungen auch zukünftig auf notwendige Hygienekontrollen einstellen?

Umfassendes Hygienekonzept aus Messung der Körpertemperatur, Desinfektion, Aerosolschutz
Ein durchdachtes Hygienekonzept, das auch den Ansprüchen der Corona-Pandemie genügt, muss drei Faktoren berücksichtigen:

  1. Körpertemperatur messen
  2. Verminderung der Aerosol-Bildung
  3. Handdesinfektion

Der richtige Desinfektionsmittelspender

Während es sich bei der Temperaturmessung und dem Mund-Nasenschutz um reine Kontrollinstrumente handelt, gilt beim Desinfizieren der Hände einiges zu beachten. Die Hände sind die häufigsten Überträger von Krankheitserregern und Keimen. Hilfe leistet der richtige Desinfektionsmittelspender.

Darauf kommt es bei der Handdesinfektion an:

Menge des Desinfektionsmittels

Der Desinfektionsmittelspender muss so eingestellt sein, das ausreichend Desinfektionsmittel auf die Hände gelangt. Bei der Desinfektion dürfen keine Benetzungslücken entstehen.

Dauer des Desinfektionsvorgangs

Der Desinfektionsvorgang sollten mindestens 30 Sekunden lang dauern. Nur so kann ein Schutz gewährleistet werden.

Kontaktlose Desinfektionsmittelspender

Es sollten möglichst keine kontaminierten Stellen berührt werden. Über Armaturen können Keime über die Hände weitergegeben und anschließend unbemerkt zum Mund geführt werden. Daher sind kontaktlose Desinfektionsspender eine besonders hygienische Lösung. Sie verhindern Schmierinfektionen, bei denen Erreger über eine Kette von Berührungen weitergereicht werden.

Hygieneschleuse mit kontaktlosem Desinfektionsmittelspender

Ein funktionierendes Hygienekonzept ist heutzutage ein wichtiger Bestandteil jedes Betriebes. Insbesondere die Zugänge müssen geregelt werden. Mobile Hygieneschleusen wie Clean Guard und Clean Perfect der PHT Group sind so flexibel einsetzbar, dass alle Bereiche vor Keimübertragung und Infektionen geschützt werden können. Sie verhindern den Zugang von bereits Infizierten durch Temperaturmessung und hindern den Zutritt von Menschen ohne Mund-Nasenschutz sowie mit nicht desinfizierten Händen. Kontaktlose Desinfektionsmittelspender und Sensoren sichern zudem, dass die Mitarbeiter sich nicht durch die Berührung mit kontaminierten Oberflächen infizieren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Erfahren Sie mehr zu den mobilen Hygieneschleusen Typ PHT Clean Guard und Clean Perfekt in diesem Video.

Professionelle Hygieneschleuse von PHT sichert die Personalhygiene

Gerne beraten wir Sie zu Hygieneschleusen und Desinfektionsmittelspendern. Sprechen Sie uns an.