aktuelles , hygiene-technologie , personalhygiene

Sicher geschützt: Spender zur Händedesinfektion

15. Juni 2021

Sorgfältiges Desinfizieren der Hände schützt vor Krankheiten, Infektionen und Kontaminationen von Lebensmitteln. In den Personalhygiene-Konzepten der Lebensmittelproduzenten kommt der Händedesinfektion daher eine übergeordnete Rolle zu. Entscheidend ist dabei nicht nur die Häufigkeit, sondern auch die richtige Ausführung.

Worauf Sie bei der Handhygiene achten sollten und welche Spender für Ihr Unternehmen die beste Wahl sind, erfahren Sie in diesem Artikel.

Warum die Händedesinfektion in der Personalhygiene so wichtig ist?

Bis zu 10 Millionen Bakterien leben im Schnitt auf einem Quadratzentimeter menschlicher Haut. Die meisten Keime, Bakterien, Pilze und Viren werden dabei über die Hände in und an den Körper getragen. Alternativ über Nahrungsmittel, die von ungewaschenen Händen berührt wurden. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung weist darauf hin, dass bis zu 80 Prozent aller ansteckenden Krankheiten über die Hände übertragen werden. Händedesinfektion und Personalhygiene sind daher enge Partner. Denn das richtige Händewaschen ist die wichtigste Einzelmaßnahme, die ein Lebensmittelhersteller ergreifen muss, um seinen Betrieb und seine Lebensmittel vor Infektionen zu schützen.

Manotizer
PHT Manotizer

Richtigen Spender nutzen

Zwei Faktoren sind bei der Wahl des Spenders wichtig:

a) Kontaktloses Aktivieren der Desinfektionsmittelausgabe über Sensoren. So wird eine Übertragung über Armaturen unterbunden. Es kommt zu keinen Schmierinfektionen, bei denen Erreger über eine Kette von Berührungen von Mitarbeiter zu Mitarbeiter weitergereicht werden.

b) Ausreichende Menge des Desinfektionsmittels. Der Desinfektionsmittelspender muss so eingestellt sein, dass genügend Desinfektionsmittel bereitgestellt wird, damit keine Benetzungslücken entstehen.

Kontaktlose Reinigungsbecken nutzen

Was für die Seifenspender gilt, gilt auch für Reinigungsbecken. Das Wasser sollte am besten kontaktlos gestartet werden. Automatische Hygienespülungen sind mit Sensoren ausgestattet und sorgen für einen berührungslosen Reinigungsvorgang. Die Reinigungsbecken der PHT Group sind zudem aus Edelstahl, auf dem sich Keime nicht ansiedeln können.

Lange die Hände reinigen

Der Reinigungsvorgang der Hände sollten mindestens 30 Sekunden betragen. Nur so kann sichergestellt werden, dass alle Keime und Bakterien abgetötet werden.

Hände mit HEPA-Filtern trocknen

Die schnellste und hygienischste Trocknung geschieht über kontaktlose Händetrockner mit HEPA-Filtern. Dieses filtern über 99 Prozent aller Keime aus der Luft. Sensoren erfassen dabei die Hände, um die Trocknungsluft freizusetzen. Das Edelstahlbecken mit integrierter Armatur PHT Wash & Dry ermöglicht sowohl die Reinigung wie auch die schnelle Trocknung der Hände direkt am Becken.

MANO Vision Typ 23780_MANO Vision, type 23780
PHT Mano Vision

Händedesinfektion richtig ausführen

Benetzungslücken sind ein häufiger Fehler bei der Desinfektion der Hände. Es wird nicht die komplette Hand mit Desinfektionsmittel eingerieben und nicht die komplette Hand desinfiziert. Zudem wird oftmals die notwendige Einwirkzeit des Desinfektionsmittels nicht beachtet. Desinfektions- und Kontrollgeräte wie der Mano Vision von PHT steuern und überprüfen zugleich den Desinfektionsvorgang.

PHT Inlet-Control-Twist
PHT Inlet Control Twist

Handhygiene kontrollieren

Da in der Personalhygiene die Händedesinfektion so wichtig ist, bietet es sich an, die Reinigungsvorgang über Schranken zu kontrollieren. Nur wer die Hände desinfiziert hat, erhält Zugang in den Produktionsbereich. Die Hygieneschleusen der PHT Group bieten hier eine Komplettlösung an. Der gesamte Reinigungsvorgang inklusive Spender findet kontaktlos statt und Schranken verhindern den Zugang ohne Desinfizierung.

Professionelle Hygienelösungen zur Händedesinfektion

Die PHT Group bietet für die Personalhygiene effiziente Hygienesysteme zur Händedesinfektion an – von Seifen- und Desinfektionsmittelspendern über elektrische Handtrockner mit Keimfilterung bis hin zu kompletten Hygienestationen mit Zutrittskontrollen. Die Hygienelösungen von PHT sind sowohl für Neuanlagen als auch zur Umrüstung bestehender Betriebe konzipiert.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Erfahren Sie mehr zum Einsatz des Mano Visions in High-Risk Bereichen in diesem Video.

Professionelle Hygieneschleuse von PHT sichert die Personalhygiene

Gerne beraten wir Sie zu Desinfektionsmittel- und Seifenspender. Für Großbetriebe bieten wir zudem komplexe Hygieneschleusen an. Sprechen Sie uns an.