aktuelles , betriebshygiene

Betriebshygiene richtig beachten

18. Februar 2021

In lebensmittelverarbeitenden Betrieben sind strengste Vorgaben einzuhalten. Die Beachtung der Betriebshygiene wird nach standardisierten Verfahren kontrolliert. Seit 2006 gelten die Regelungen des Europäischen Parlaments zur Betriebshygiene in der Lebensmittelverarbeitung:

  • EG-Verordnung Nr. 852/2004 zur Lebensmittelhygiene
  • EG-Verordnung Nr. 853/2004 mit Hygienevorschriften für Lebensmittel tierischen Ursprungs
  • EG-Verordnung Nr. 854/2004 zur amtlichen Überwachung von zum menschlichen Verzehr bestimmten Erzeugnissen tierischen Ursprungs

Dabei umfasst die Betriebshygiene alle Maßnahmen zum Sauberhalten von Arbeitsräumen und Arbeitsgeräten. Von den Sozialräumen über die Produktionsstätte bis hin zur Lagerung und dem Transport der Lebensmittel. Das heißt, für jede Stufe innerhalb der Lebensmittelkette gibt es spezifische Hygienevorschriften.

Eine passgenaue technische Ausstattung hilft Ihnen, die Betriebshygiene über alle Stationen im Unternehmen in der Lebensmittelproduktion einzuhalten.

Betriebshygiene beginnt mit reinen Böden

Saubere Böden sind ein wichtiger Punkt für die Betriebshygiene in der Lebensmittelindustrie. Verschmutzte Sohlen und Sohlenränder tragen Schmutz, Bakterien und Keime in die Lebensmittelproduktion. Daher sollten Ihre Eingangsbereiche mit Sohlenreinigungsgeräten ausgestattet sein. Sie entfernen mit rotierenden Bürsten den Schmutz. Gleichzeitig desinfizieren die Maschinen die Sohlen und Ränder des Schuhwerks.

Neben der prophylaktischen Sohlenreinigung stellen Bodenentwässerungssysteme sicher, dass die Böden in der Lebensmittelproduktion gut zu reinigen und trittsicher sind. Sie sind so konstruiert, dass sich auf den Böden keine größeren Wassermengen bilden. Keimherde werden so reduziert. Insbesondre in Ablaufbereich von Reinigungsmaschinen und in Nassräume sorgen professionelle Bodenentwässerungssysteme für Hygiene. Für eine sichere Reinigung und flexible Anpassung an den Bodenbelag sollten die Ausführungen aus Edelstahl gefertigt sein und die Konstruktion den lokalen Hygieneanforderungen entsprechen.

Effiziente Oberflächenreinigung

Hygienesensible Oberflächen lassen sich effizient und sicher mit einer innovativen Niederdruck-Schaumreinigungsanlage reinigen und desinfizieren. Eine einzige Anlage kann sämtliche Reinigungsaufgaben erledigen. Komponenten wie Spül-, Schaum- und Reinigungsdüsen erlauben weitere individuelle Anpassungen an die jeweiligen Reinigungsschritte und sorgen somit für umfassende Hygiene. Gerade Hygienetechniker aus der Lebensmittelindustrie sind von der benutzerfreundlichen Anwendung und dem geringen Reinigungs- und Desinfektionsmittelverbrauch begeistert. Weitere Vorteile sind die kurzen Wasserspülzeiten, der individuell anpassbare Wasserdruck, günstige Wärmeenergienutzung im Spülwasser sowie die Vermeidung von Rekontamination mangels Aerosole.

Kistenwaschanlage

Gereinigte Transportboxen und Geräte

Zur Betriebshygiene in der Lebensmittelindustrie gehört auch die Reinigung von Arbeitsgeräten und Boxen für Lagerung und Transport. Je nach Anwendungsfall sorgen hygienisch geformte Kistenreinigungsmaschinen und Waschanlagen für Großgebinde für eine umfassende Reinigung. Innovative Kistenwaschanlagen mit strategisch clever gesetzten Spülrotordüsen stellen sicher, dass auch wirklich jede Ecke der Kiste gereinigt und desinfiziert wird. Ähnliches gilt für hochwertige Spülmaschinen aus Edelstahl zum Reinigen der Messer, Wetzstäbe und anderer Geräte. Sie reinigen nicht nur sicher, sondern reduzieren auch den Verbrauch von Reinigungsmitteln.

Kontrollierte Eingänge sichern die Betriebshygiene

Zugänge müssen in jedem Lebensmittelbetrieb sicher und hygienisch gestaltet werden. Hilfreich sind dabei hochwertige Pendeltüren, Bauelemente für den industriellen Gebrauch und Zugangskontrollen. Im hektischen Betriebsalltag kommt es immer wieder vor, dass die Mitarbeiter – trotz aller Schulung und Einweisung – die Hygieneregeln missachten oder nicht sorgfältig genug einhalten. Mit gegebenenfalls dramatischen Folgen für den Betrieb. Für die Lebensmittelproduktion sind daher automatisierte Zugangskontrollen angeraten. Zum Beispiel nach dem Händewaschen. Hier kontrollieren Kameras den Reinigungsvorgang. Erst nach gründlicher Reinigung wird der Zugang in die Lebensmittelproduktion freigegeben. Noch sicherer sind Hygieneschleusen. Sie verbinden Reinigung und Desinfektion der Hände mit einer Sohlenreinigung. Durch eine modulare Bauweise der PHT-Schleusen lassen sich diese ausgezeichnet in bestehende Arbeitsabläufe integrieren und an die Betriebsgröße und das Raumangebot anpassen.

PHT Sozialräume

Durchdachte Betriebseinrichtung

Egal ob Regalsystem, Spind, Tisch, Trinkbrunnen, Wagen oder Behälter – die Betriebseinrichtung muss in der Lebensmittelhygiene den höchsten Hygieneanforderungen entsprechen.

Ein besonderes Augenmerk sollte auch auf der räumlichen Trennung von „unreinen“ zu „reinen“ Bereichen liegen. Alltagskleidung und Alltagsschuhe genügen nicht den Hygienemaßstäben in der Lebensmittelindustrie. Deswegen ist saubere Berufsbekleidung notwendig. Dazu gehört die hygienische Aufbewahrung der Kleidung, am besten in gesonderten Schränken und Fächern zur Aufbewahrung der Weißwäsche. Bei diesem System kommen Straßen- und Arbeitskleidung nicht in Berührung.

Was für Arbeitskittel gilt, gilt auch für Arbeitsschuhe und -stiefel. Sie müssen sauber und trocken gelagert werden. Feuchte Schuhe sind Keimherde. Je schneller sie trocknen, desto geringer die Keimbildung. Schnelle Trocknungszeiten beugen der Bildung und Verbreitung von Erregern vor. Spezielle Stiefel- und Clockpaneelen beschleunigen den Trocknungsvorgang. Durch Düsen wird über die Konstruktion den Schuhen Warmluft und Ozon zugeführt. Sie trocknen erheblich schneller. Positiver Nebeneffekt: Die Geruchsbildung wird stark reduziert.

Betriebshygiene von A bis Z

Betriebshygiene in der Lebensmittelindustrie ist umfangreich. Die PHT Group bietet Ihnen Ausstattungskonzepte an, die alle betriebshygienischen Bereiche umfasst – von der Bodenentwässerung, Oberflächenreinigung, Zugangskontrollen, Reinigung von Kisten und Geräte über die räumliche Trennung von reinen und unreinen Bereichen bis hin zur hygienischen Fördertechnik.

Betriebshygiene: Wir beraten Sie!

Sie wollen mehr über unsere Betriebshygienekonzepte wissen?

Sprechen Sie uns an.