aktuelles , personalhygiene

Lebensmittelindustrie: Sozialräume richtig einrichten

4. Oktober 2021

Nahezu jedes größere Unternehmen in der Lebensmittelindustrie hat einen Sozialraum. Hinter diesem etwas sperrigen Begriff verbergen sich Umkleideräume, Toiletten und Waschräume, Pausenräume sowie andere Aufenthalts- und Ruheräume. Was alle Sozialräume verbindet? Hier kommen Menschen zusammen. Und wo Menschen sich treffen, entsteht die Gefahr von Infektionen und anderen Krankheitsübertragungen. Daher ist es für die Lebensmittelindustrie wichtig, Sozialräume hygienisch richtig einzurichten.

Umkleideraum einrichten

Straßenkleidung hat in der Lebensmittelproduktion nichts zu suchen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter müssen sich vor der Schicht umziehen. Für die Einrichtung empfehlen sich Spinde, die nach dem Rein-Unrein-Prinzip funktionieren. Es gibt separate Bereiche für Arbeitskleidung, Schürzen und Kopfbedeckungen auf der einen Seite. Auf der anderen Seite Bereiche für die Alltagskleidung. Separate Ablagen für Schuhe und Helme ergänzen den Spind.

Zur Einrichtung der Umkleide gehören zudem Abwurfmöglichkeit für die Schmutzwäsche sowie – falls benötigt – Systeme zur Schuh- und Stiefelaufbewahrung (im Idealfall mit integrierter Stiefeltrocknung).

Ergänzt werden die Spinde durch stabile Umkleidebänke, die für den Umkleideprozess mit Haken und einer Schuhablage ausgestattet sind. Auch diese helfen bei der Kontaktvermeidung von Alltags- und Berufsbekleidung.

Wichtige Einrichtungsgegenstände:

  • Spinde mit Rein-Unrein-Trennung
  • Ablage für Schuhe und Kopfbedeckung
  • Schuh- oder Stiefeltrockner
  • Schmutzwäschekörbe
  • Bänke mit Haken und Schuhablage

Pausenräume hygienisch sicher gestalten

Räume für kurze Arbeitspausen sollten in erster Linie funktional ausgestattet sein. Ob Tisch oder Theke, Stuhl oder Hocker, Sideboard oder Schrank liegt an den räumlichen Gegebenheiten. Aus hygienischer Sicht ist es für die Lebensmittelindustrie wichtig, dass es Reinigungs- und Desinfektionsmöglichkeiten für die Hände gibt, damit es zu keinen Kontaminierungen kommt. Für Waschbecken, Armaturen und Schrankgriffe bieten sich aus hygienischen Gründen Ausführungen in Edelstahl an. Edelstahl erschwert die Keimbildung; es lässt sich aufgrund seiner glatten Oberfläche leicht reinigen sowie desinfizieren. Das Waschbecken sollte so platziert sein, dass sich jeder bei Betreten und Verlassen der Pausenräume die Hände waschen muss. Sollte aus Platzgründen keine Möglichkeit bestehen, eine Waschgelegenheit zu installieren, helfen Desinfektionsspender. Sie verhindern Schmierinfektionen und passen in jeden Raum.

Hygienesichernde Einrichtungsgegenstände:

Vom Sozialraum in die Produktion

Für den Zugang zu hygienesensiblen Bereichen wie die Produktion ist eine Hygieneschleuse mit Einlasskontrolle die beste Wahl. Wer aus einem Sozialraum kommt, muss diese durchlaufen, um in die Produktion zu gelangen. Gute Hygieneschleusen reinigen nicht nur Hände, sondern auch Schuhe und Sohlen.

Hygienesicherung:

Hygienische Einrichtungen für Sozialräume

Einrichtungslösungen für Sozialräume in der Lebensmittelindustrie haben besondere hygienische Anforderungen. PHT bietet ganzheitliche Einrichtungslösungen, die eine sichere Lebensmittelproduktion unterstützen. Mitarbeiter können sich gefahrlos treffen und austauschen. Sprechen Sie uns an.